Unsere NGO
– Upendo Mama Africa Center in Tanzania –

Folge uns:

Das Projekt schreitet mit großen Schritten voran. Auf Instagram und Facebook könnt ihr jederzeit die aktuellsten Fortschritte sehen und uns bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Für diese tollen Kinder mach wir uns stark …

Die Engagierten vor Ort in Moshi …

Juma A. Mmbaga

„Lebe für Dich selbst und Du wirst umsonst leben; lebe für andere und Du wirst wieder leben.“

Wir begannen 2014 unsere Arbeit in dem Dorf Mtakuja. Dort gab es ein Kind mit dem Namen: Tima. Der Junge lebte auf der Straße, weil beide Eltern verstorben sind. Wir, Elias Amos und ich wollten helfen. Also versorgten wir ihn mit Essen und allem, was er zum Überleben brauchte.

Durch unsere Arbeit im Tourismus fanden wir schnell Menschen, die uns unterstützten. Leider hatte aber niemand bisher den Mut, gemeinsam mit uns ein Kinderzentrum aufzubauen; bis Kerstin kam.

Zusammen mit den Mitgliedern des Vereins „Upendo Mama Afrika Center e.V.“ und all unseren Freunden auf der ganzen Welt wird nun unser Traum wahr.

Elia Amos Samwel

Ich wurde in dem Dorf Nyarugusu in der Region Mwanza geboren und hatte das Glückm bei einem Elternteil, meine Mutter, aufzuwachsen.
Es gibt hier viele Kinder, die keiner Eltern mehr haben und Waisenkinder sind. Ich selbst lebte eigentlich ein schwieriges Leben. Essen, Unterkunft und sogar Kleidung waren die großen Herausforderungen in unserem täglichen Leben. Manchmal lief ich von der Schule weg, um Essen für meine Familie zu suchen.
Ich möchte, dass die Kinder hier nicht durch dieses Leben gehen müssen, das ich erlebt habe.
Deshalb will ich Verantwortung übernehmen und diesen Kindern helfen. Genau das, macht mich sehr glücklich.

„Eines der wichtigsten Dinge, die DU auf dieser Erde tun kannst, ist es, Waisen wissen zu lassen, dass sie nicht alleine sind.“